Zum Inhalt springen
a Foto: SPD-OV Misburg-Anderten

2. Januar 2021: SPD Misburg-Anderten zieht positive Bilanz für das Coronajahr 2020

„Es war ein herausforderndes Jahr, um unter Pandemiebedingungen erfolgreiche politische Arbeit für den Stadtbezirk zu gestalten“, so der Vorsitzende des Ortsvereins und der Bezirksratsfraktion der SPD im Stadtbezirk Misburg-Anderten, Robert Schmitz.

Die örtliche SPD setzt sich im Bezirksrat sowie im Rat der Stadt Hannover jeweils in Mehrheitsbündnissen für ihre politischen Anliegen ein und vertritt diese zudem in übergreifenden Parteiebenen der SPD sowie auch in der Öffentlichkeit. „Um eine stärkere Bündelung unserer Kräfte zu erzielen, von der die politische Arbeit der SPD im Stadtbezirk profitieren wird, ist die 2020 gelungene Fusion der SPD-Ortsvereine Misburg und Anderten ein bedeutender Schritt“, so Schmitz.

Klaus Tegeder, stellvertretender Vorsitzender in Ortsverein und Bezirksratsfraktion der Misburg-Anderter SPD, freut sich besonders darüber, dass der Neubau des Misburger Hallenbades mit der Einstellung der Haushaltsmittel in den kommenden Doppelhaushalt der Landeshauptstadt eine wichtige Hürde genommen hat. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass der Neubau nun absehbar Realität wird“, so der SPD-Kommunalpolitiker.

Für den beklagenswerten Zustand einiger Sportstätten und Schulen müssen aus Sicht der SPD indes weiter unbedingt Lösungen her. Hier bleibt zum einen abzuwarten, in welchem Umfang die Haushaltsmittel, die die SPD-Bezirksratsfraktion für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen beantragen wird, in den kommenden Doppelhaushalt der Landeshauptstadt Hannover 2021/2022 einfließen werden. Zum anderen zeichnen sich aber gute Perspektiven für den Neubau einer Sporthalle anstelle des alten AMK-Hauses in Anderten ab. Auch die Planung des Neubaus der Vereinsräumlichkeiten im Sportpark Misburg ist auf einem guten Weg.

Der Neubau des Feuerwehrhauses in Misburg wird absehbar mit ersten Maßnahmen zur Schaffung eines Übergangsprovisoriums eingeleitet.

Klar ist auch, dass Container dauerhaft nicht den erforderlichen Neubau einer zusätzlichen Grundschule im Stadtbezirk ersetzen können. Es werden auch die Neubaupläne für das Kurt-Schwitters-Gymnasium in Misburg und für das Schulzentrum Anderten schnell konkreter.

Das Bürgerhaus Misburg hat sich in Pandemiezeiten sehr bewährt. Auch aus anderen Stadtteilen wurde der große Saal gerne gebucht, denn Versammlungsräumlichkeiten von vergleichbarem Fassungsvermögen gibt es nur wenige in Hannover. Viele Präsenzveranstaltungen konnten so unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sicher durchgeführt werden. Kleinere Sanierungsmaßnahmen wurden ebenfalls veranlasst, so dass die Perspektive zum dauerhaften Erhalt des Bürgerhauses gut ist. „Wir werden da jedenfalls weiterhin nicht locker lassen“, so die beiden SPD-Vertreter.

Eine weitere erfreuliche Position der umfangreichen und positiven Bilanz für das Jahr 2020 sieht die SPD in der Aufwertung von Spielplätzen in Misburg und Anderten.

„Die Sauberkeit im Stadtbezirk nimmt erfreulich zu, bleibt aber unter stetiger Beobachtung“, so Klaus Tegeder.

Es tut sich also etwas im Stadtbezirk.

Vorherige Meldung: Neue Räume im Sportpark Misburg – gute Perspektiven für SPD-Forderung

Nächste Meldung: SPD befürwortet Aufwertung von Spielplätzen in Misburg und Anderten

Alle Meldungen