Zum Inhalt springen
a Foto: SPD-OV Misburg-Anderten

30. Mai 2021: SPD-Listen für die Regionsversammlung endgültig bestätigt

Nachdem der SPD-Stadtverband Hannover vor einigen Wochen zum Schutz vor Corona eine Versammlung im Fußballstadion des SV Arminia Hannover durchführte, fand heute eine Delegiertenkonferenz des SPD-Unterbezirks Region Hannover auf dem Parkplatz des A2-Centers in Altwarmbüchen als Autokino statt, und das bei herrlichem Wetter.

Dabei gab es allerdings keine Leinwand, sondern eine Bühne.

An die 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren gekommen, um die SPD-Listen für die Regionsversammlung in den insgesamt 13 Wahlbereichen der Stadt Hannover und des Umlandes endgültig aufzustellen. Grußworte sprachen zunächst die Unterbezirksvorsitzende Claudia Schüßler und Steffen Krach, SPD-Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten.

Um den Spitzenplatz einer der Listen gab es eine Stichwahl, die mit einem fairen wechselseitigen Umgang unter den beiden Kandidaten durchgeführt wurde. Ansonsten herrschte große Harmonie, und die zuvor auf Wahlbereichsebene beschlossenen SPD-Listen wurden durchgängig bestätigt. Auf den 13 SPD-Regionslisten belegen nun siebenmal Frauen den Spitzenplatz.

Im Wahlbereich Hannover-Nordost, zu dem Anderten, Bothfeld, Groß-Buchholz und Misburg gehören, steht nunmehr fest, dass Regina Hogrefe (zweite von links im Gruppenbild), die bereits Regionsabgeordnete ist, die Spitzenposition auf der SPD-Regionsliste einnimmt, gefolgt von Robert Schmitz (links). Beide dürften gute Chancen haben, bei der Kommunalwahl am 12. September 2021 in die Regionsversammlung gewählt zu werden. Auf dem Gruppenbild sind einige weitere Kandidat*innen der SPD-Regionsliste Hannover-Nordost zu sehen, von rechts Saranda Hondozi (Platz 3), Anja Homann (Platz 5) und Klaas Engelking (Platz 6).

Vorherige Meldung: SPD-Stand an Meyers Garten

Nächste Meldung: Steffen Krach als SPD-Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten bestätigt

Alle Meldungen