Zum Inhalt springen
a Foto: SPD-OV Misburg-Anderten

15. September 2022: Landesumweltminister Olaf Lies zu Gast bei der SPD in Misburg

Am 14. September 2022 kamen 45 Teilnehmer ins Bürgerhaus Misburg zu einer Diskussionsveranstaltung mit Olaf Lies (SPD), dem niedersächsischen Landesminister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz.

Thema war „Die Zukunft von Energie und Klima“, eingeladen hatte der SPD-Ortsverein Misburg-Anderten gemeinsam mit dem Arbeitskreis Nachhaltigkeit des SPD-Stadtverbands Hannover. Dem sogenannten Auf-ein-Wort-Format der SPD entsprechend, schrieben die Teilnehmer ihre Fragen auf Bierdeckel. Die Antworten des Ministers wurden von Daniela Catalán moderierend begleitet.

Olaf Lies machte deutlich, dass der Staat den erheblichen Preissteigerungen für Energie, speziell Gas und Strom, entgegen wirken muss und die Anstrengungen dazu in den kommenden Wochen und Monaten verstärken wird. Es sei in Zukunft aus praktischen Gründen nicht zu leisten, einer Kette zu folgen, in der am Anfang Preise gebildet, im Weiteren Rechnungen an die Verbraucher ausgestellt und am Ende die Bürger vom Staat unterstützt werden. Dieser werde vielmehr direkt in die Preisbildung eingreifen.

Um die Energieversorgung in den kommenden Jahren sicher zu stellen, sei aus Gründen des Klimaschutzes, aber auch der Kosteneffizienz vor allem der Ausbau der erneuerbaren Energiequellen wie Wind- und Sonnenenergie vielversprechend. Auch die technologische Kompetenz, die dazu in Deutschland entwickelt werde, sei dazu geeignet, zukünftig wirtschaftliche Vorteile zu erbringen.

Die letzte Frage aus dem Publikum beschäftigte sich mit dem Wolf, der kürzlich im hannoverschen Stadtgebiet gesichtet wurde. Olaf Lies warb für eine differenzierte Haltung zu diesem Thema. Wölfe müssten nicht wieder wie in der Vergangenheit rigoros bekämpft werden, in Einzelfällen könnten jedoch weiterhin sogenannte Entnahmen, also Abschüsse angezeigt sein.

Das Foto zeigt Olaf Lies (2.v.r.) mit den beiden Vorsitzenden des SPD-Stadtverbands Hannover, Ulrike Strauch (3.v.r.) und Adis Ahmetovic (r.), dem Sprecherkreis des Arbeitskreises Nachhaltigkeit (v.r.) Bala Ramani, Daniela Catalán und Lars Nieder, sowie Robert Schmitz, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Misburg-Anderten.

Vorherige Meldung: Politisches Frühstück der SPD mit Stephan Weil

Nächste Meldung: SPD-Stände in Misburg und Anderten

Alle Meldungen